Kinderhort

Der Kinderhort Kinderstube ist von Montag bis Freitag von 6:45 bis 18.30 Uhr geöffnet. Im Hort betreuen wir Kinder ab schuleintritt.

Kinder, die von der Krippe in den Hort wechseln, treten mit Beginn des Kindergartens in den Hort ein. Die Kinder verlassen den Hort spätestens am Ende der sechsten Primarschulklasse.

 

Betreuungsgrundsätze

Die Kinderstube versteht sich als soziales Erfahrungsfeld für Kinder. Den Kindern soll ermöglicht werden, beim gemeinsamen Tun ihren Tätigkeits- und Er­for­schungs­­drang auszuleben und ihren eigenen Platz in einer Gruppe Gleichaltriger zu finden. Wir bieten den Kindern und Jugendlichen Zeit, Raum und Möglichkeiten, ihre Ideen und Fantasien im Hortalltag umzusetzen. Mit grossem Freiraum und klaren Grenzen wird jedes Kind in seiner ganzheitlichen Entwicklung individuell gefördert und unterstützt.

Aktuelle Themen, welche die Kinder beschäftigen, werden ernst genommen und thematisiert. Auch werden die Kinder bewusst in Alltagsarbeiten mit einbezogen, indem sie individuelle, ihrem Entwicklungsstand entsprechende Verantwortungsbereiche übernehmen. Die Kinder lernen, Konflikte untereinander auszutragen. Die Betreuungspersonen beobachten und begleiten sie in ihren Auseinandersetzungen, greifen jedoch möglichst wenig ein. Diese Zurückhaltung stärkt die Verhandlungs-, Konflikt- und Versöhnungsfähigkeiten der Kinder.

 

Begleitung auf dem Schulweg

Die ersten Tage können die Kinder auf dem Weg zum Kindergarten, beziehungsweise zurück zur Kinderstube von uns begleitet werden. Die Kinder bekommen solange Begleitung bis sie den Weg selbständig und sicher gehen können. Die Begleitung wird schrittweise abgebaut. Spätestens nach den Herbstferien sollte das Kind den Weg selbständig bewältigen. Ansonsten suchen wir mit den Eltern eine geeignete Lösung.